laptoplaptop
Tel.: (06131) 33 99 317
mobil: 0176 735 73 055
eMail: hwidera@obs-design.de
  • Welche Programme und Tools beherrsche ich?


    Nach HTML und CSS habe ich die meiste Erfahrung in der Programmierung mit PHP. Zunächst (um das Jahr 2001) existierte PHP noch als rein funktionale Programmierung. Seit der Veröffentlichung von PHP5 habe ich mich dann der objekt-orientierten Programmierung zugewandt und arbeite seitdem fast ausschließlich mit den verbesserten und erweiterten Möglichkeiten welche die objektorientierte Programmierung mit sich bringt.

    Gleiches gilt auch für Javascript (auch wenn ich hier bei kleineren Funktionen manchmal auch das native JS nutze.) Bibliotheken und Frameworks, mit denen ich im Zusammenhang mit JS arbeite sind z.B. jquery, node.js, react.js, ajax.

  • Welche Aufträge übernehme ich als Freelancer?


    Als Fullstack-Entwickler umfassen meine Arbeitsgebiete praktisch den gesamten Bereich der Erstellung von Webseiten und E-Shops. Oftmals handelt es sich jedoch bei Freelancer-Aufträgen neben der Programmierung bestimmter Anwendungen lediglich um die Umsetzung eines bereits exitierenden Designs in Templates (für verschiedene CMS) sowie die Erstellung des entsprechenden responsiven CSS (wahlweise mittels media-queries oder grids). Neben anderen Internetagenturen, die mich aufgrund von Auftragsspitzen oder Personalengpässen beauftragen, sind es oft WebDesigner, die echte Profis im Bereich Webdesign sind aber über keine oder nur sehr rudimentäre Programmierkenntnisse verfügen oder keine Zeit / Lust haben, sich mit aufwendigen Cascading Style Sheets (CSS) herumzuschlagen. (was für jemanden, der sich nicht ausgiebig damit beschäftigt hat, manchmal wirklich sehr nervenaufreibend und zeitaufwendig sein kann)

  • warum ich Aufträge als Freelancer übernehme


    Die Mitarbeit als Freelancer bringt sowohl für den Auftraggeber als auch für den Freelancer Vorteile. Auf Seiten des Auftraggebers liegen die Vorteile darin, kurzfristig und unkompliziert auf vorergehende Personalengpässe oder Auftragsspitzen reagieren zu können. Bei kleineren Agenturen fehlt auch manchmal das ausreichende Wissen auf einem bestimmten Gebiet, dass auf diese Weise ausgeglichen werden kann.

    Ich biete meine Arbeitskraft gerne anderen Agenturen als Freelancer an, weil es sich hierbei manchmal um interessante Aufgaben handelt und vor Allem weil man durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Teams oftmals dazulernt. So hat jeder Programmierer seinen eigenen Programmierstil und als Freelancer bekommt man oftmals Einblicke in die Art und Weise wie Programmierer anderer Agenturen bestimmte Probleme lösen. Auf diese Weise konnte ich von dem einen oder anderen Auftraggeber oftmals schon einige Kniffe dazulernen und so meinen eigenen Programmierstil optimieren.

    Natürlich ist es auch ein befriedigendes Gefühl, wenn man anderen den einen oder anderen Tip für eine produktivere Vorgehensweise geben kann.

    Davon abgesehen ist die Arbeit als Freelancer natürlich auch eine gute Möglichkeit, auftragslose Zeiten zu überbrücken. Als Einzelkämpfer ist es manchmal schwierig, sich während der Arbeit an einem Projekt bereits mit der Akquise für ein Folgeprojekt zu beschäftigen, wie es eigentlich notwendig wäre. Daher bin ich froh, auf diese Weise auftragslose Zeiten überbrücken zu können.

Nachstehend sehen Sie eine kleine Auswahl von Projekten, bei denen ich als Freelancer beteiligt war.
Mein Anteil an der Arbeit begrenzte sich auf die Umsetzung des fertigen Designs (templates), der Entwicklung des entsprechenden CSS-Datei und der Einbindung in das Content-Management-System "Morpheus" (Entwicklung der Fa. Pixeldusche.de).
Die Design-Vorlagen wurden won der Frankfurter Designerin M.Dalschow (mda-kommunikation.de) erstellt. Auftraggeber war die Frankfurter Agentur Pixeldusche.de.